Mehrsprachigkeit in Krisenzeiten – eine Zwischenbilanz

Mehrsprachigkeit in Krisenzeiten – eine Zwischenbilanz

In Krisensituationen wie der aktuellen kann rasche und korrekte Information Leben retten. Es stellt sich daher die Frage, wie österreichische Behörden, Medien und Institutionen dem Thema Mehrsprachigkeit während der Covid-19-Pandemie begegnen. Eine erste Recherche zeigt, dass diese Behörden, Medien und Institutionen durchaus an die vielen Menschen in diesem Land gedacht haben, die gehörlos sind oder über keine bzw. nur über grundlegende Deutschkenntnisse verfügen.

„Mehrsprachigkeit in Krisenzeiten – eine Zwischenbilanz“ weiterlesen

FOCUSING-SCHNUPPERSEMINAR mit Inge Pinzker

FOCUSING-SCHNUPPERSEMINAR mit Inge Pinzker

Das Angebot zum Focusing-Schnupperseminar kam von Inge Pinzker, einer Absolventin unseres Instituts, die nach ihrem Studium in Traiskirchen gearbeitet und  u.a. bei psychotherapeutischen Behandlungen gedolmetscht hat. Inzwischen hat sie selbst eine psychotherapeutische Ausbildung absolviert und übt den Beruf der Psychotherapeutin aus. Mit Inge als Seminarleiterin freuten wir uns auf einen Workshop auf fundierter, reflektierter Grundlage.

„FOCUSING-SCHNUPPERSEMINAR mit Inge Pinzker“ weiterlesen

Jubiläumskonferenz in Brasilien: preußische Pünktlichkeit mit Caipirinhas

Jubiläumskonferenz in Brasilien: preußische Pünktlichkeit mit Caipirinhas

Auf Einladung des brasilianischen Berufsverbandes ABRATES war ich in meiner Funktion als Präsidentin Ende Mai in São Paulo, um der Jubiläumskonferenz zum 45. Geburtstag des Verbandes und gleichzeitig dessen 10. internationaler Konferenz beizuwohnen. Weit abseits gängiger Südamerika-Klischees erwartete mich dort ein perfekt organisiertes und straffes (Start: 8 Uhr!) Programm, das durch Vielseitigkeit – von Remote Interpreting über Stimmbildung und Übersetzen/Dolmetschen in Korruptionsverfahren – und interaktive Elemente bestach. Nach der feierlichen Eröffnung am Freitagabend fanden am Samstag und Sonntag jeweils vier Präsentationen gleichzeitig statt (Programm über eine eigene App einsehbar), wobei in zwei Sälen Simultandolmetschung ins Englische durch Teilnehmende des Mentoring-Programms des Verbandes angeboten wurde. Ich hörte fast ausschließlich superbe Leistungen, die mit denen langjähriger Profis jederzeit mithalten konnten. „Jubiläumskonferenz in Brasilien: preußische Pünktlichkeit mit Caipirinhas“ weiterlesen

Externe Übersetzungsdienstleister sind immer gefragter: Über das neue Ausschreibungsverfahren der EU-Kommission und die Übersetzer der Zukunft

Externe Übersetzungsdienstleister sind immer gefragter: Über das neue Ausschreibungsverfahren der EU-Kommission und die Übersetzer der Zukunft

Ein Interview mit dem Leiter des Referats für externe Übersetzung der EU-Kommission, Dr. Werner Grünewald.

„Externe Übersetzungsdienstleister sind immer gefragter: Über das neue Ausschreibungsverfahren der EU-Kommission und die Übersetzer der Zukunft“ weiterlesen

Ist für Sie das Leben in einer Demokratie wichtig?

Ist für Sie das Leben in einer Demokratie wichtig?

Wenn ja, dann gehört das Buch „Wir haben gar nichts kommen sehen“ in Ihre Hausbibliothek. Der bekannte französische politische Roman „On n’a rien vu venir“, der von sieben Jugendbuchautorinnen geschrieben wurde, ist jetzt auf Deutsch zu lesen. Die sehr gelungene Übersetzung dieses Jugendromans stammt von Margret Millischer, Verbandsmitglied von UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, und Trägerin des Elisabeth-Markstein-Preises für besondere Verdienste um den Berufsstand.

„Ist für Sie das Leben in einer Demokratie wichtig?“ weiterlesen

Cocktails zum Frühstück – auf Kundenakquise bei einer Online-Marketing-Konferenz

Cocktails zum Frühstück – auf Kundenakquise bei einer Online-Marketing-Konferenz

Es gilt, dann auf Kundenakquise zu gehen, wenn die Auftragslage gut ist, um für schlechtere Zeiten vorzusorgen. Dementsprechend beschloss ich, bei guter Auslastung nach einem Auftragstief im Jänner, meinen Kundenstock auszubauen.  Dennoch wollte eine Ausgabe von über EUR 400 für eine knapp zweitägige Konferenz, die, anders als etwa UNIVERSITAS-Fortbildungen, für mich inhaltlich als Translatorin wenig relevant ist (als Konsumentin aber durchaus), gut überlegt sein. Den Ausschlag gab dann ein 20%-Rabatt durch die Wirtschaftskammer – und ich war dabei bei den „Mobile Marketing Innovation Days“. Hinter dem Schlagwort „mobile marketing“ verbergen sich schlicht Tools und Strategien, mit denen überwiegend Produkte (seltener: Dienstleistungen) online und via App an Frau und Mann gebracht werden. Heutzutage geschieht das, wie ich erfuhr, überwiegend über das Handy. Die Vortragenden kamen von so zentralen Unternehmen wie unter anderem Google, Facebook und Co. Die Vortragenden von Google kamen besonders professionell und sympathisch rüber und betonten, dass Privatsphäre ein Heiligtum für sie sei. Was ich angesichts der vielen Daten, die ich freiwillig bei Google abliefere, besonders gerne glauben möchte. „Cocktails zum Frühstück – auf Kundenakquise bei einer Online-Marketing-Konferenz“ weiterlesen

Bericht über das 25. Jahrestreffen des Réseau franco-allemand vom 19.–21. Oktober 2018 in Wien

Das diesjährige Treffen umfasste traditionsgemäß Vorträge zu aktuellen Themen den Beruf der Übersetzer und Dolmetscher betreffend, die in der Sprachenkombination Französisch > Deutsch > Französisch arbeiten, sowie ein Rahmenprogramm mit Besichtigungen und Führungen in der Stadt Wien.

Am Samstag, 20. Oktober, fanden im neuen Institutsgebäude der Universität Wien (Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften) an der Rossauer Lände in der spektakulären „Skylounge“ mit einem Panoramablick über die Dächer der Stadt ab 8 h 30 die Vorträge statt. Nach kurzer Begrüßung durch das Organisationsteam und Dagmar Sanjath, Generalsekretärin von UNIVERSITAS Austria – in Vertretung von Dagmar Jenner, Präsidentin von UNIVERSITAS Austria – begann die Tagung mit einem Referat der französischen Konferenzdolmetscherin und Übersetzerin Josie Mély (SFT) über die Entwicklung des Übersetzens im audiovisuellen Bereich, insbesondere für das Fernsehen. „Bericht über das 25. Jahrestreffen des Réseau franco-allemand vom 19.–21. Oktober 2018 in Wien“ weiterlesen

Fortbildungsumfrage 2018

Fortbildungsumfrage 2018

Im Herbst 2018 riefen wir unsere Mitglieder auf, an der Fortbildungsumfrage für den Zeitraum Winter 2018 bis Winter 2019 teilzunehmen, die uns dazu dienen soll, die Wünsche der KollegInnen bei der Zusammenstellung unseres Fortbildungsangebots (einer der Vorteile der UNIVERSITAS-Austria-Mitgliedschaft) zu berücksichtigen und so ein auf die Bedürfnisse maßgeschneidertes Angebot zu erstellen. Neben den gewünschten Themen galt unser Interesse ihrem Standort, um den Bedarf in den einzelnen Bundesländern zu ermitteln, der Art der Veranstaltungen, die unsere Mitglieder vorziehen, sowie der Höhe des Budgets, das sie bereit sind, in Fortbildungen zu investieren. Denn dieses stellt für zahlreiche Mitglieder natürlich auch einen wesentlichen Faktor bei der Entscheidung für oder gegen die Teilnahme an einer Veranstaltung dar.

Die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage fassen wir an dieser Stelle zusammen, um auf diese Weise Transparenz für unsere Mitglieder bei der Erstellung des Fortbildungsangebots zu gewährleisten.

Insgesamt 125 Mitglieder nahmen an der Fortbildungsumfrage teil. Wir möchten uns bei Ihnen/dir noch einmal recht herzlich für die Teilnahme bedanken und dafür, dass Sie/du uns bei der Planung der Fortbildungen unterstützten.

„Fortbildungsumfrage 2018“ weiterlesen

Projekt Berufseinstieg

Projekt Berufseinstieg

Der Abschluss deines Translationsstudiums ist in Sicht, und du weißt noch nicht, wie es weitergehen soll? Du wagst nicht den Schritt in die Selbstständigkeit, findest aber nicht den passenden Angestelltenjob? Oder bekommst du ununterbrochen Absagen auf deine Bewerbungen?

Ich habe mich entschlossen, diesen Blogbeitrag zum Thema Berufseinstieg zu verfassen, weil ich vor ziemlich genau zwei Jahren in der gleichen Situation war. In diesem Beitrag möchte ich meine Erfahrungen mit all jenen teilen, die in den gleichen Schuhen stecken, und damit den einen oder anderen Tipp mitgeben, der mir zu meiner heutigen Stelle als angestellte Projektmanagerin und Übersetzerin verholfen hat.

„Projekt Berufseinstieg“ weiterlesen

Imagekampagne von UNIVERSITAS Austria

Imagekampagne von UNIVERSITAS Austria

Die Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch Österreich am 1. Juli war für UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, eine gute Gelegenheit, um ab Frühjahr die Öffentlichkeit über die Komplexität unseres Berufsstandes zu informieren. Ein weiteres Ziel war, potentielle Kundinnen und Kundinnen einzuladen, bei Bedarf an Übersetzungs- und Dolmetschleistungen auf die hochqualifizierten Mitglieder von UNIVERSITAS Austria zurückzugreifen. Die mit der Erstellung des Werbesujets beauftragte Werbeagentur Friedl + Partner lieferte unter anderem den „Hahn“-Vorschlag, der die zentrale Botschaft dank Homonym exakt auf den Punkt bringt. Nunmehr ziert der UNIVERSITAS-Hahn unter anderem eine U-Bahn-Werbetafel im 1. Wiener Bezirk in unmittelbarer Nähe von Ministerien, dem Bundeskanzleramt und anderen Einrichtungen mit Translationsbedarf (siehe Foto).

„Imagekampagne von UNIVERSITAS Austria“ weiterlesen