FERNSEHMODERATOR, DOLMETSCHERIN, GAST

MODERATOR: Guten Abend! Mein heutiger Gast ist Audrey Vilamortchac, Primaballeria des Staatlichen Balletts der wiedervereinigten demokratischen Volksrepublik, deren Darstellung der Carmen im Seidenen Schuh uns allen in Erinnerung geblieben ist. Sie steht am Anfang ihrer Tournee, die sie nach Europa und sogar durch ganz Frankreich führen wird und ein großer Erfolg zu werden verspricht, und sie hat sich dazu entschlossen, ihren ersten öffentlichen Auftritt bei uns zu absolvieren. Ich danke ihr und heiße sie herzlich willkommen.

DOLMETSCHERIN: Tamosh, Audrey Vilamortchac! Gabous dinsare stella National Ballet Demos Popular Unificated Republica et dinsare Carmen popolardi Velvet soulier avantar big plausidium tournich Europa bravo bravo! Mileskar eta ongui etori!

GAST: Tamosh. Scusate affirmatouch no soy Audrey etcetera but Andrea Villa-Ortcha, cum tracto de unione!

DOLMETSCHERIN: (zum Moderator) Guten Abend! Es tut mir leid, aber ich heiße nicht Audrey Irgendwas, sondern Andrea Villa-Ortcha, mit Bindestrich.

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Guten Abend, Andrea! Können Sie Audrey bitte übersetzen …

DOLMETSCHERIN: (zum Moderator) Nein, ich bin Nicole!

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Ach so! Guten Abend Nicole, können Sie Audrey bitte sagen,…

DOLMETSCHERIN: Nein, sie heißt Andrea!

MODERATOR: Andrea?

DOLMETSCHERIN: Andrea Villa-Ortcha.

GAST: Cum tracto de unione!

DOLMETSCHERIN: Mit Bindestrich!

MODERATOR: Wer? Nicole?

DOLMETSCHERIN: Aber nein, ich bin Nicole, die Dolmetscherin. Ihr heutiger Gast ist Andrea Villa-Ortcha, das ist doch nicht so schwer, oder?

MODERATOR: (findet sich nicht mehr zurecht) Aber da sehen Sie doch… (Er zeigt auf seine Unterlagen) Hier steht doch ganz eindeutig: Gast des heutigen Tages ist Audrey Vilamortchac, ohne Bindestrich, ohne tracto de unione!

GAST: (hat nur Union verstanden und möchte helfen) Union cri talam!

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Was sagt sie?

DOLMETSCHERIN: Sie sagt „Union schöne Sache!“

MODERATOR: (zum Gast) Ja, ja. Union, schöne Sache, Audrey!

DOLMETSCHERIN: (zum Moderator) Andrea!

GAST: (zur Dolmetscherin) Ta es Nicole?

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Was sagt sie?

DOLMETSCHERIN: (zum Moderator) Sind Sie Nicole?

GAST: (zur Dolmetscherin) Him, somat dicatur?

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Was sagt sie?

DOLMETSCHERIN: (zum Moderator) Und er, wie heißt er?

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Na, wer jetzt?

DOLMETSCHERIN: (zum Gast) Jean-Pierre! (zum Moderator) Na, Sie natürlich!

GAST: (zum Moderator) Ah! Tamosh! Jean-Pierre!

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Was sagt sie?

DOLMETSCHERIN: (zum Moderator) Ah! Guten Abend! Jean-Pierre!

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Antworten Sie, guten Abend, Audrey!

DOLMETSCHERIN: (zum Moderator) Andrea! (zum Gast) Tamosh, Andrea!

GAST: (zur Dolmetscherin) Tamosh, Nicole!

MODERATOR: (zur Dolmetscherin) Was sagt sie?

DOLMETSCHERIN: (zum Moderator) Guten Abend, Nicole!

MODERATOR: (schreit los) Aber das ist ja unglaublich! Wir werden nicht den ganzen Abend damit verbringen, uns gegenseitig zu begrüßen. Ich muss doch meine Fragen stellen!

DOLMETSCHERIN: Na, dann stellen Sie doch Ihre Fragen anstatt herumzubrüllen!

MODERATOR: (versucht, sich zu beruhigen) Gut …. Freuen Sie sich, mit Ihrer neuen Choreographie auf eine große französische Bühne zurückzukehren?

Die Dolmetscherin flüstert dem Gast die Übersetzung ins Ohr.

GAST: Es, oy happy soma, for estimago our produtionnes habilabem penetratosh european market, even habituatos in Popular Reunificated habere product fortissimo cum melio aioli!

DOLMETSCHERIN: Ich freue mich sehr! Denn ich glaube, dass unsere Produkte auf den europäischen Markt kommen sollten, auch wenn wir in der wiedervereinigten Republik gewohnt sind, wesentlich mehr Knoblauch hineinzugeben!

MODERATOR: (verwundert) Mehr Knoblauch? Gut … und was halten Sie von Ihren Partnern?

DOLMETSCHERIN: Ovit pensarem partanoravitch?

GAST: Oy soma supertissime caprotch!

DOLMETSCHERIN: Es sind ausgezeichnete Ziegen!

MODERATOR: Ziegen?

DOLMETSCHERIN: Caprotch?

GAST: Tofernibal caprinare productich milka qualitatem!

DOLMETSCHERIN: Eine Ziegenherde, die erstklassige Milch erzeugt!

MODERATOR: Sie tanzt mit Ziegen?

DOLMETSCHERIN: Soll ich das jetzt übersetzen?

MODERATOR: Nein. Warten Sie. Ich frage mich, ob wir über das Gleiche sprechen. Ist sie wirklich Tänzerin?

DOLMETSCHERIN: Das weiß doch ich nicht. Soll ich sie fragen?

MODERATOR: (verloren) Was fragen?

DOLMETSCHERIN: Ob sie daneben auch noch Tänzerin ist.

MODERATOR: Neben was?

DOLMETSCHERIN: Na, neben den Ziegen, zusätzlich zu den Ziegen.

MODERATOR: Genau das. Damit wir zu einem Ende kommen. Tanzt sie jetzt oder nicht?

DOLMETSCHERIN: Vantare cognosco dansare, es or nien?

GAST: (gerät in Begeisterung) Dansare! Dansare! Him obsedare por la dansa, niente? As cravaritch tim por dansare cum assemblagi tre centirm caprotch, nou parlare buci! Es, oi tanam dansare, dansare sito plaisirem, but for instantanotch oy ostro things to do!

DOLMETSCHERIN: (begeistert sich genauso wie der Gast) Tanzen! Tanzen! Der ist ganz besessen vom Tanzen! Wenn Sie glauben, dass ich Zeit habe, zum Tanzen mit einer Herde von 300 Ziegen, und da sind die Ziegenböcke noch gar nicht mitgezählt! Ja natürlich tanze ich gerne, Tanzen ist ein Vergnügen, bestimmt, aber im Moment habe ich anderes zu tun!

MODERATOR: Gut! Also offensichtlich beschäftigt sie sich mit Ziegen!

DOLMETSCHERIN: Genau.

MODERATOR: Sie tanzt nicht.

DOLMETSCHERIN: Offensichtlich nicht.

Pause.

MODERATOR: (zeigt auf seine Unterlagen) Es ist also nicht das richtige Blatt.

DOLMETSCHERIN: Oder sie ist nicht der richtige Gast!

Während des Gesprächs hat der Gast zwei kleine Stücke Ziegenkäse herausgeholt und hält sie ihnen hin. Sie kosten ausdruckslos.

MODERATOR: Was soll denn das sein?

DOLMETSCHERIN: Naja, ihr Ziegenkäs….natürlich! (Pause) Nicht schlecht….. Vielleicht nicht gut genug gewürzt?

MODERATOR: (beteiligt sich ausdruckslos am Spiel) Warten Sie. (Er kostet) Ich hab es …. Zu wenig Knoblauch.

DOLMETSCHERIN: (zum Gast, die ängstlich auf ihre Reaktionen wartet) Ditare es good produtiam but not est enough aioli!

GAST: Interrogo non es raisonatch. Felcitatem adaptare productoch.

DOLMETSCHERIN: Ich frage mich, ob Sie nicht Recht haben. Es war ein Fehler, unser Produkt anpassen zu wollen …

MODERATOR: Was geben Sie denn hinein?

DOLMETSCHERIN: Soy eta compositionem?

GAST: Caprotch milka …

MODERATOR: Natürlich! Aber was sonst noch?

GAST: Oilitch.

DOLMETSCHERIN: Öl…

GAST: Salto … ma non troppo!

DOLMETSCHERIN: Salz … aber nicht zu viel!

MODERATOR: (zu sich selbst) Na so was, das habe ich jetzt auch verstanden!

GAST: Poveritchanalamanirotogosavoritch.

DOLMETSCHERIN: Pfeffer.

Stille. Der Journalist wartet offensichtlich auf die weitere Übersetzung.

MODERATOR: Ja? Und was sonst noch?

DOLMETSCHERIN: Pfeffer. Sonst nichts.

MODERATOR: Das, was sie gesagt hat, heißt nur „Pfeffer“.

DOLMETSCHERIN: Jawohl.

MODERATOR: Das ist ganz schön lang für so ein einfaches Wort.

DOLMETSCHERIN: Das ist schon möglich. Es ist eine seltsame Sprache. Und ein seltsames Volk…

MODERATOR: Mit einem seltsamen Käse! (Er wendet sich seinem Gast zu) Meiner Meinung nach sollten Sie mehr Knoblauch hineingeben!

DOLMETSCHERIN: Pinsare rastroprotch aioli!

GAST: Oi es veritas, senor Presidente. Pinsare cum aioli our product possibilamente o rastporovitch labellisatione european market?

MODERATOR: Was sagt sie jetzt schon wieder?

DOLMETSCHERIN: Sie hat gesagt: Sie haben Recht, Herr Präsident. Dann hat sie noch dazu gesagt: „Glauben Sie, dass unser Produkt mit etwas mehr Knoblauch das Markenzeichen bekommen könnte, um auf dem europäischen Markt vertrieben zu werden?“

MODERATOR: Herr Präsident?

DOLMETSCHERIN: Ja. Ich glaube, sie hält Sie jetzt für den Präsident der Kommission für die Zulassung der Milchprodukte auf dem europäischen Wirtschaftsmarkt.

GAST: Sector caprem ramagom.

DOLMETSCHERIN: Im Bereich Ziegenkäse!

MODERATOR: (verliert seine Beherrschung) Ich bin der Präsident von gar nichts! Von überhaupt nichts! Ich bin ein einfacher Fernsehmoderator und möchte dieses Interview zu einem Ende bringen. Sagen Sie ihr also … (Er hält inne. Pause.) Nein. Warten Sie. Lassen Sie sich nicht auf weitere Erklärungen ein, sonst dauert es noch Stunden. Ich bin fertig, ich kann nicht mehr! Dass wir zu einem Abschluss kommen … sagen Sie ihr, es geht in Ordnung!

DOLMETSCHERIN: (überrascht) Was geht in Ordnung?

MODERATOR: Die Sache mit ihrem Ziegenkäse. Sie soll noch Knoblauch dazu geben. Dann wird sie ihr Markenzeichen bekommen und damit hat es sich!

DOLMETSCHERIN: Aber das können wir ihr doch nicht antun!

MODERATOR: (brüllt sie an) Kümmern Sie sich um Ihre eigenen Sachen! Sagen Sie ihr, es geht in Ordnung und dann soll sie von der Bildfläche verschwinden. Und Sie gleich dazu!

DOLMETSCHERIN: (zum Gast) Cum plus aioli, thinkat es possibilie obtinare labellisation european market!

GAST: Ah!

DOLMETSCHERIN: Ah!

MODERATOR: Danke! Das habe ich auch noch verstanden!

GAST: Es grandissime novate por el paie et velvot dinsare to senor Presidente grandissimotch ta tafernapal vilamorflé est somat tamosh tamosh tractare cum aioli. (Immer pathetischer) Caprotch canem canis lupus tansare et tansare vrac loukoum soritch tospana varitch vodka somavitetasvasistas!

MODERATOR: (zerstört) Fassen Sie mir das nur kurz zusammen. Ich bin am Ende…

DOLMETSCHERIN: Sie dankt Ihnen und verspricht, dass sie darauf achten wird, genug Knoblauch dazuzugeben…

MODERATOR: Gut! Gut! (Er drängt sie zum Ausgang) Danke! Danke Ihnen beiden!

GAST: Tovar radot senor Presidente!

DOLMETSCHERIN: Ich danke Ihnen, Herr Präsident!

MODERATOR: Schon gut! Schon gut! Und jetzt: Auf Wiedersehen!

GAST: Somitar our product bello bellissimo ci postam subitavotch por vos sector.

DOLMETSCHERIN: Gleich, wenn unser Produkt fertig ist, schicke ich Ihrer Abteilung ein paar Kostproben davon …

MODERATOR: So ist es Recht! Lassen Sie sich nur Zeit! Auf Nimmerwiedersehen…

GAST: Et dinsare, senor Presidente, oi volem one more time …

MODERATOR: (wird schon wieder zornig) Jetzt verschwinden Sie aber sofort, verdammt noch einmal! Jetzt reicht es mir schon! Jetzt ist es genug! Hinaus mit Ihnen!

GAST: Volem dinsare las affirmationam. Oi es narravotch too much too much. Es impossibilite faré European com narravotch. Es grapotch project askam serinity!

DOLMETSCHERIN: Aber lassen Sie mir noch etwas zum Abschluss sagen. Sie regen sich viel zu sehr auf. Ja, wenn es um die Einigung Europas geht, darf man sich nicht aufregen. Es ist ein großes Projekt, das Gelassenheit erfordert.

MODERATOR: Genau das! Man darf sich nicht aufregen, wenn es um die Einigung Europas geht. Das werde ich mir merken…

GAST: (versucht, deutsch zu sprechen) Auf Wiedersehen, Herr Präsident! Und danke…

MODERATOR: Auf Wiedersehen, Audrey!

DOLMETSCHERIN: Andrea!

MODERATOR: Andrea! Natürlich! Andrea!

(Sie gehen ab. Eine lange Pause. Die Dolmetscherin kehrt allein zurück.)

Nein! Bitte, nicht schon wieder Sie. Was ist jetzt schon wieder los?

DOLMETSCHERIN: Ich möchte mich nur noch verabschieden. Und Ihnen danken … Im Namen von Andrea. Sie ist wirklich froh. Für ihr Land ist das sehr wichtig, wissen Sie. Der Ziegenkäse ist ihre Haupteinnahmequelle. Daher werden Sie verstehen, dass das europäische Markenzeichen

MODERATOR: Aber …

DOLMETSCHERIN: Das war es schon. Ich möchte Ihre Zeit nicht überbeanspruchen! Auf Wiedersehen, Herr Präsident!

MODERATOR: Aber …

DOLMETSCHERIN: Leben Sie wohl! Und bleiben Sie gelassen, auch wenn es eine schwierige Sache ist …. mit Europa!

Sie tritt ab. Der Journalist bleibt lange wie betäubt zurück. Er versucht sich wieder zu fassen, dann wendet er sich zum Publikum.

MODERATOR: Meine sehr geehrten Damen und Herren, es hat mich sehr gefreut, heute Audrey …. Ich meine … Andrea… das heißt, Sie wissen schon, wen ich meine … Nächste Woche (er sieht in seinen Unterlagen nach) werde ich, wie es in meinen Unterlagen steht …ich sage sehr wohl … so steht es in meinen Unterlagen… den berühmten Tenor José Lafuentes als Gast haben. (Pause) Das heißt, wir werden wahrscheinlich über intensive Landwirtschaft sprechen von Süßwasserendivien in Westmoldawien! (Pause)

Die Sache mit Europa ist wirklich nicht einfach!

Er ist nur noch der Schatten seiner selbst.

Musik. Licht aus.

 

Anm. d. Red.: Ihre Ideen sind gefragt!

Das Stück würde noch einen packenden Titel benötigen – entsprechende Vorschläge werden gerne entgegengenommen. Sie haben eine zündende Idee? Dann posten Sie diese bitte als Kommentar unter diesen Beitrag oder senden Sie sie an margret.millischer@univie.ac.at.

 

Beitragsbild von Paul Green, unsplash.com

Advertisements

Ein Gedanke zu “„C’est dur de faire l’Europe“ („Europäische Union – Schwierige Sache“). Ein Theaterstück von Jean-Paul Alègre, übersetzt aus dem Französischen von Margret Millischer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s